Danke!

Vielen Dank meiner verständnisvollen Familie für die vielen Stunden, in denen ich mich meinem Kuchenprojekt widmen konnte und in denen ich nicht gespielt, gekocht, geputzt oder vorgelesen habe, in denen ich nicht auf Wanderungen oder im Schwimmbad oder am Neusiedler See dabei war. Danke für die vielen Stunden, in denen wir einen schönen Namen für das Projekt ausgesucht haben, ich Rezepte vorgelesen oder ausprobiert habe oder einfach nur nervig oder unansprechbar war. DANKE Stefan, Jakob und Konstantin für Eure Geduld.

Ich danke meiner langjährigen und sehr guten Freundin Claudia Sitte für die Zeit, Hingabe und Geduld, mit mir einige Fotos zu gestalten und für meine Website zu bearbeiten.

Vielen Dank an die Druckerei Witte, die mir die ersten 200 Folder und 200 Visitenkarten kostenlos zur Verfügung gestellt hat!

Ich danke Lucia Hübner für die tolle graphische Umsetzung unserer Folder – Idee sowie der Visitenkarten.

Ich danke meinen Arbeitskollegen für die tolle Unterstützung bei der Umsetzung der neuen Website und beim 1. Folder, allen voran Dani und Max, (Max, du hast nicht nur meine Website höchst professionell gestaltet, sondern auch meine Einreichung zum Food Blog Award 2017 technisch möglich gemacht und in letzter Sekunde gerettet, danke auch dafür) und vielen Dank für die großartige (auch mentale) Unterstützung seitens der Firmenleitung und auch für den monatlichen Kauf meiner Spendenkuchen. Danke Tina und Karl! Danke Harun und Erwin, dass ihr Euch die scheinbar nie enden wollenden Kuchen-Geschichten angehört habt und teilweise auch gelesen habt. Vielen Dank allen Arbeitskollegen, die mit dem Kauf der Kuchenstücke mein Projekt erst beginnen haben lassen und auch für die vielen tollen Ideen für den Namen des Projektes. Danke Eliot, dass du von Anfang an von mir und meiner Idee überzeugt warst, und mich überhaupt zum Bloggen gebracht hast.

Danke für die selbstgemachte Marmelade liebe Christina, die ich verbacken darf.

Danke liebe Pia für die wunderschönen Servierplatten und Tortenuntersetzer, die du für das Projekt ersteigert hast. Und auch für dein immer liebes Feedback meiner Beiträge.

Vielen Dank an die spendablen, mutigen Auftraggeber von Spendenkuchen, Freundinnen, Bekannte und teilweise vorher völlig Fremden, die damit das Projekt am Leben gehalten haben und es möglich machen, dieses auch abzuschliessen. Vielen Dank speziell an Nevena (Mohntorte für den Papa),  Sonja (Bananenschnitten für den Sohn), Julia (Zitronentarte mit Schneehaube), Günther (einfacher Nusskuchen für das Reopening des Studios), Olga (vegane Zitronenschnitten für den Gesundheitstag in Parndorf) und Tiziana (Mohntorte für ihren eigenen Geburtstag).

Und vielen Dank an alle, die meine Beiträge lesen, auf der Website, auf Facebook, auf Instagram und die mich mit ihren likes und Kommentaren beflügeln, das zu Ende zu bringen, was ich mir vorgenommen habe. DANKE !

DANKE an alle, die mich noch unterstützen werden !!!

Ohne Euch allen wäre das Projekt nicht was es ist ! DANKE !

Hier – am Sterntalerhof –  finden unsere Spenden ein gutes Zuhause und viele Familien eine kurze Auszeit und Kraft.